Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag - Zwei Jugendliche aus dem Landkreis verbrachten spannende Woche in Berlin

 
Foto: Bernd Westphal, MdB
 

Vom 5. bis 11. März 2017 fand zum 14. Mal der Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag statt. „Gleich zwei junge Erwachsene aus dem Landkreis Hildesheim konnten sich in einem starken Bewerberfeld durchsetzen und ergatterten sich jeweils einen der insgesamt 30 heißbegehrten Plätze“, zeigt sich der Hildesheimer SPD-Bundestagsabgeordnete Bernd Westphal erfreut.

 

Eine ganze Woche lang konnten jungen Menschen zwischen 16 und 20 Jahren hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt blicken. Sie hospitierten in Redaktionen, lernten Hauptstadt-Journalisten kennen, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchten Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellten eine eigene Zeitung.

Der 18jährige Nils Schniederjann, der in Hildesheim Philosophie, Künste und Medien studiert, fasst in einem Gespräch mit Bernd Westphal seine Eindrücke zusammen: “Beim Jugendmedienworkshop haben wir einen interessanten Einblick in das politische Leben in Berlin erhalten. Besonders bei den Treffen mit den Hildesheimer Bundestagsabgeordneten konnten wir in den direkten politischen Diskurs treten. Ich bin gespannt auf die entstandene Sonderausgabe der politikorange.“

Lea Stratmann, 17-jährige Abiturientin aus Ahrbergen und bereits als freie Mitarbeiterin für den Jugendteil der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung unterwegs, ergänzt: “Den Dialog mit Politikerinnen und Politikern auf Bundesebene zu suchen und hier finden zu können, ist eine ganz andere Art der politischen Auseinandersetzung. Nachhaken, kritisch sein und nicht alle Dinge hinnehmen. Das ist wichtig für unsere Generation, die die Politik von morgen bestimmt.“

„Junge Menschen sind unsere Zukunft. Umso wichtiger ist, dass sie sich einmischen, mitmischen und mitgestalten. Das geht nicht nur in der Politik, sondern in allen gesellschaftlichen Bereichen“, ermuntert Bernd Westphal die junge Generation.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.