Statement von Bernd Westphal zu den schäbigen Diffamierungen der AfD gegen die Robert-Bosch-Gesamtschule

 
Foto: Bernd Westphal MdB
 

Schulleiter Dr. Rene Mounajed hat sich gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Robert-Bosch-Gesamtschule Hildesheim mit der Aktion gegen Fremdenfeindlichkeit und für mehr Toleranz verdient gemacht.

 

Bereits in meinem Brief vom 24. Oktober habe ich den Schulleiter zu dieser Aktion beglückwünscht und ihm meine volle Unterstützung und meinen Respekt für die Aktion gegen Rechts zugesichert. Wie die Landesschulbehörde überaus richtig klarstellt, hat sich die Schule nur zu unserer freiheitlichen demokratischen Grundordnung bekannt. Die Schülerinnen und Schüler können stolz sein, dass sich die Schule so stark engagiert.

In der heutigen Zeit kann gar nicht genug gegen rechte Strömungen in unserer Gesellschaft unternommen werden.

Auf unerträgliche Weise wird die Schule für ihre wichtigen Aktivitäten von Anhängern der AfD diffamiert. Das ist unerträglich.

Ich stelle mich öffentlich hinter den Schulleiter Dr. Mounajed und hoffe, dass die Urheber der Hetzschriften schnell durch den Staatsschutz zur Rechenschaft gezogen werden.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.